Kolonie Neufeld

(1/3) > >>

Christiane:
Ja, ja, bei Geld hört jede Freundschaft auf und auch evt. Blutsbande nützen dann nichts mehr. Hat ja lange gedauert bis es soweit war, aber nun ist es eingetreten. Die Russen können einem echt leid tun. Ihre Investitionen sind wohl futsch und sie stehen mit leeren Händen da.

Christiane

aisa:
Wenn es um viel Geld geht sind die Aasgeier nicht weit.
Neuigkeiten bei Neufeld:



Sugestivo embargo de una colonia alemana, en juicio por honorarios

Un embargo preventivo, hasta cubrir la suma de 480.000 dólares, se decretó sobre la colonia alemana Neufeld, del distrito de Yuty, en Caazapá. La llamativa medida fue dispuesta en un juicio promovido por Alice Neufeld Eitzen contra Nikolai Neufeld, en reclamo de honorarios extrajudiciales. Se habla de que hay toda una rosca detrás del caso, en el que existe mucho dinero en juego.

El 7 de mayo de 2008, Alice Neufeld Eitzen, representada por el abogado Marcial Viveros, promovió una demanda ordinaria sobre regulación de honorarios extrajudiciales en contra de Nikolai Neufeld. La mujer reclama el pago de 480 mil dólares por “trabajos” realizados a favor de Nikolai.

En su presentación señaló que por escritura número 99 del 17 de noviembre de 2006, ante el escribano Canuto Rasmussen, Nikolai le otorgó poder especial para que en su nombre adquiera dos inmuebles de la firma Agroforestal Caapucu-mi SA y por el saldo del precio una hipoteca a favor de la misma.

Por dichas propiedades, ambas del distrito de San Pedro del Paraná, departamento de Itapúa, se pagaron 4.800.000 dólares.

La demandante apuntó que en virtud de mandato mencionado en la escritura número 98 del 17 de noviembre de 2006, también administró y conservó un inmueble de 3.150.000 dólares; otro de 168 mil dólares; otro de 1.177.080 dólares y otro de 408.000 dólares. Además una retroexcavadora, que cuesta 260 millones de guaraníes; y una máquina cosechadora de 86 mil dólares.

Alice además citó varios otros “trabajos” a favor del demandado. Por ejemplo, la contratación de servicios de seguridad de la comandancia de la Policía para la oficina de Asunción del señor Nikolai, tras un asalto en el que los delincuentes se llevaron G. 195 millones; reunión en tres oportunidades con el entonces vicepresidente, Luis Alberto Castiglioni; acompañamiento a viajes, representación en audiencias con autoridades nacionales, encuentro con fiscales del medio ambiente; visitas al cónsul de Moscú en Paraguay, etc.

La acción solicitó como medida cautelar el embargo preventivo sobre la finca número 678 del distrito de Yuty, donde está asentada la colonia alemana Neufeld.

“Se servirá otorgar la medida cautelar, teniendo en cuenta que en estos autos queda fehacientemente demostrado la verosimilitud del derecho invocado por Alice Neufeld Eitzen, a través de las instrumentales públicas presentadas, de las cuales se desprende que la misma actuó en su función de administradora del señor Nikolai Neufeld, adquiriendo bienes a su nombre y representación; además de otras tantas gestiones realizadas en cumplimiento fiel de los poderes especiales agregados en autos”, sostuvo el abogado Viveros.

El caso actualmente en el juzgado a cargo de Hugo Morán, quien fue el que dictó el embargo preventivo sobre la colonia alemana, que está a nombre de Nikolai.

Detrás de este juicio estaría toda una rosca de abogados, políticos, camaristas y hasta ministros de la Corte, de acuerdo a fuentes.

Los mismos estarían ejerciendo una fuerte presión, ya que resulta muy llamativo el embargo decretado, que al principio fue negado por la jueza Luz Marlene Ruiz Diaz, que por eso fue recusada.

HH

stadtmusikant:
Für alle die der spanischen Sprache (noch) nicht mächtig sind.

http://rafaela-goes-paraguay.blogspot.com/

santiago:
das war doch diese Geschichte:  die kam mir damals so surrealistisch vor, dass ich sie auf meiner Festplatte verewigte. Ich stell sie nochmals rein:


Verfasst am: 28.07.2005 21:10

Über Russen Mafia – 2 Milliarden € und über das *Gurkengeschäft* !

Hallo Forumsleser;
erinnern Sie sich an die Gurkenrechnung von 25.06.05
Bei 2 Gemüseernten pro Jahr kannst du 40.000$ brutto von 1Ha bekommen.
Minus 9.000$ pro Jahr - Lohn für deine 5 Feldarbeiter.
Von 1 Ha hast du 31.000$ Reingewinn.

Habe ganz vergessen zu sagen, dass ich diese Gurkenrechnung aus Russisch-Mennonitischen Abzockerprospekt abgeschrieben und nur zur Diskussion Gestellt habe.
Und ich bin sehr froh, dass Sie diese Milchmädchenrechnung zerschmettert haben.
Ich wollte nur zeigen mit welchen Tricks arbeiten diese Abzockerschweine.

Die Russen sind sehr gute Psychologen. Erst wird dem Landsmann 12 ha Land angeboten Supergünstig- 2.400 € pro Ha +1.500 € Notarkosten ( In diesem Yuty -Loch 90 km vom Asphalt)

Dann kommt die Gurkenrechnung, die muss der Kunde im Kopf selbstständig durchrechnen- der Kunde muss sich selbst Hypnotisieren.

Abzocker sagen; *1 Feldarbeiter kostet 150 $ pro Monat*
Nimm dir 0,4 ha+2 Feldarbeiter dann hast du 16.000 brutto=12.400 netto

Weiter rechnet schon der Kunde selbst
Er nimmt 1 ha+5 Feldarbeiter= 40.000 brutto=31.000 netto

Jetzt ist der Kunde nicht mehr zu stoppen
Er nimmt 12 ha + 60 Feldarbeiter=480.000 brutto=372.000 $ netto pro Jahr

Bei 372.000 $ netto pro Jahr von 12 ha im Gemüsegeschäft verliert der Kunde seinen menschlichen Verstand. Er unterschreibt den Kaufvertrag und bezahlt für 12 ha 28.800 € + 1.500 € Bearbeitungsgebühr in Deutschland, ohne das Land zu sehen.

Und noch besser, die gekaufte 12ha kann der Kunde dem Verkäufer zurück
verpachten für 300 € pro Hektar ??? und in DE 12,5% Dividenden kassieren???

Hat sich schon jemand Gedanken gemacht; „ Warum machen die Abzocker so ein großen Umweg ??? Warum pachten sie nicht direkt bei Paraguayern, die Land ohne Ende haben ??? Warum sollten die Russland-Deutsche rein gezogen werden, die mit Paraguay nichts zutun haben ???

die Antwort ist einfach - Von 2,5 Mio Russland-Deutschen, 80 % sind aus ländlichen Gebieten gekommen und die Sehnsucht nach dem eigenem Land, wird gnadenlos ausgespielt. Es werden mindestens 200.000 Menschen in die Luftnummer rein gezogen dabei verliert jeder mindestens 10.000 Euro (nach oben keine Grenzen).
Das bedeutet die Abzocker kassieren 2 Milliarden € in Paraguay ab.

Es geschieht unter dem Teppich – Öffentlichkeit und Presse wird es überhaupt nicht merken (Das ist Realität- Die Türken haben es schon vorgemacht. Eigene Landsleute wurden auf 2 Milliarden € erleichtert und die Russland- Deutsche sind die nächsten).

Ein vorsichtige Kunde kann direkt bei Abzocker 10-Tage PY- Reise für 2.490 € kaufen und versuchen sein zukünftigen Grundstück einzuschätzen, aber das bringt im gar nichts.

Touristen und Geschäftsführer der Kolonie Hartmut. B. schirmt den Kunden von der Außenwelt ab und zeigt im das beste Stück Ackerland. Mein dummer Landsmann versteht noch nicht, dass er für Abzocker die beste Werbung ist –Er erzählt doch in Deutschland wie gut die Grundstücke sind und jetzt können die anderen, ohne Angst kaufen.

Es wird das beste Ackerland gezeigt und Sumpf oder unbrauchbares Schrottland verkauft und dasselbe Grundstück kann man doch 300 mal verkaufen!!!!!
Für 1500 € gibt Notarin Jenni.N (Die stammt auch aus Mennoniten
Verwandtschaft) ein stück Papier der bestätigt dass seine 12 ha sich
irgendwo in dem gesamtem 6.400 ha +3.000 ha Massiv befinden, ohne genauen Koordinaten und ohne in PY- Grundbuch einzutragen.??????????
Diese Notarin wird die Hauptrolle in dieser Abzocker Lüftnummer spielen

Woher stammt die Grundidee ?

1) PY- Menno + Russ- Menno aus DE haben zusammen Rosaleda- Geschichte ganz gut abgeguckt. Schweizer haben 3.600ha an ihre Landsleute 10 mall teuerer verkauft. Aber die Schweizer-Abzocker haben ein Fehler gemacht, sie haben ihre Kunden in Paraguay hineingeschleppt. Verarschte Kunden haben riesigen Krach gemacht und das Geschäft ist zusammengebrochen

2) Ympas Holding- hat 200.000 in Deutschland lebenden Türken auf mehr als 2 Milliarden € abgezockt. Die Russen kopieren Ympas zu 100% und
sogar verbessern die Methode.

Wer sind diese Leute?
Man soll nicht vergessen dass Chaco-Menno und Russen – Menno sind nicht nur Glaubensbruder sie sind wirklich Verwandt , wohl gemerkt beide Gruppen kamen aus Russland.

Die Russen sind für Kundschaft verantwortlich. Für diesen Zweck haben sie eine Zeitung herausgegeben. Und organisieren in Deutschland bis zu 1000 Menschen Veranstaltungen in denen sie für Grundstückkauf in Paraguay werben.
Dort verarschen sie die Leite mit Gemüsegeschäft; mit Straußenzucht , erzählen wie gut eine Mehrköpfige Familie von 300$ pro Monat leben kann, wie gut kann die Familie von 12 ha Land leben und sogar sich ein Dienstmädchen leisten usw.

Nach PY sollen nur geprüfte Russ – Mennoniten kommen. Potentielle Opfer sollen in DE bleiben und in die *Zukunft * investieren. Begründung - Infrastruktur ist noch nicht fertig
In Wirklichkeit, soll der Landsmann in DE ausgenommen werden. Weil falls er mit der Familie auswandert und durch Betrug sein Vermögen verliert, dann sind die Abzocker selbst in Gefahr.
In die Kolonie kommen entweder Abzocker selbst, oder spezial
Ausgewellte und Begünstigte Leute – sie sollen nach außen nur gutes berichten.
Kolonie ist eine Visitenkarte und mit dieser Karte, werden Milliarden gemacht.
Nach PY bringen die Russen die neusten Russen Mafia Methoden – Wie beschafft man Informationen; wie lässt man Staatsstrukturen für sich arbeiten, wie beseitigt man Konkurrenz usw.

Paraguay Mennoniten decken das Geschäft in Paraguay. Die haben beste Ortskenntnisse und haben beste Beziehungen bis in die Regierungsetage.
(Einer davon hat sogar sein Abgeordneten Mandat freiwillig abgegeben wegen des riesigen Geschäftes).Menno haben überall ihre Finger im Spiel. Wer macht die schnellste und die teuerste Cedula ? Wer kann Container ohne Papieren aus dem Zoll holen? usw.
Insgesamt eine 20-kopfige Bande, die 2 Milliarden € abkassieren soll.

Die neue Super- Rosaleda soll nicht in Chaco sondern in Bezirk Yuty Ost- Paraguay entstehen. Bessere Gegend, und man kann leicht die 300 fache höhere Grundstückspreise vertuschen.
Wen die Russen ( laut aussage des Gastes, der in der Gegend wohnt ) vom Stadt für 8 € / ha kaufen und für 2.400 € / ha verkaufen, dann ist es 30.000 % Abzockerzuschlag.

Die Abzocker verkaufen die 12 Ha für 28.800€ +1.500€ und pachten denselben Grundstück bei dem neuem Besitzer. Pachtdividenden 300 € für 1 ha. pro Jahr
Der neue Besitzer weiß noch nicht, dass die ersten Dividenden von seinem eigenen Geld ausgezahlt werden sollen.

Die Grundstücke werden absichtlich auf einen Haufen geschmissen. Mit der Begründung- so kann man sie bequem bearbeiten. In Wirklichkeit weiß kein
Besitzer die genauen Koordinaten seines Grundstücks und man
kann in diesem Chaos die gleichen Grundstücke mehrmals verkaufen!!!!!!
Darüber wissen nur die Abzocker und die verwandte Notarin Bescheid.

Sobald das größte Teil der Kunden die Verträge abgeschlossen hat wirden
plötzlich die Pachtverträge unter einem schlauen Vorwand gekündigt und
man bleibt auf einem nutzlosen Stück Land sitzen. Es stellt sich heraus dass das angebliche Ackerland versumpft ist.!!!
Jetzt sitzt der verarschte Kunde in der Falle. Entweder verkauft er sein
Sumpfgrundstück nie wieder oder die Abzocker kaufen seine Grundstückspapiere für ein Bruchteil des Preises zurück.

Das Loch - Yuty ist absichtlich ausgewählt, es muss kein Käufer beim Rückkauf außer Russen geben. Sonst fliegt der Betrug auf, weil statt 833 Besitzer(12ha) auf einem 10.000ha Massiv, sind es 200.000 Besitzer eingetragen !!!!!!
Um so viele Kunde zu verarschen, muss man theoretisch das Departament Caazapa 2,5-mal verkaufen, deswegen muss sich alles auf kleinem Fleck Abspielen.
Es wird zum schein ein wenig geackert, aber das Geld wirt im Büro gemacht.
Dort gibt es kein Ernte Risiko, der Kunde bezahlt doch seine Pachtdividende selbst.

Es gibt noch ein Verarschungsmodel - Ratenzahlung, aber im Prinzip ist das dasselbe. Jeder Kunde verliert in diesem Geschäft Minimum 10.000 €

Werden die 200.000 Grundstückspapiere zurückgekauft gibts 2 Milliarden € Gewinn.
Ende der Geschichte und die Verwandte Natarin verwischt alle Spuren !!!

Moral der Geschichte: Wenn du in Paraguay in ein Gurkengeschäft einsteigst, verdienst du außer ewigem Durchfall gar nichts.

Aber wenn du in Paraguay 2 Milliarden € verdienen willst; sollst du:
1). Schöne Fotos mit PY Minister machen lassen.
2). Großkotzig ankündigen: Ich investiere 60.Millionen € in Agrarkomplex, obwohl du kein Geld hast und in DE ,als Reisebüro angemeldet bist.
3). Einen gebrauchten Traktor kaufen, der hin und her fahren wird, wenn die Touristen aus DE kommen.
4). Ein 10.000 ha Grundstück für 8 € / ha kaufen , auf dem außer
Sumpf und Pampa ein wenig Ackerland zur Vorführung gibt.
5).Große Werbeaktion *PY – Paradies* starten.
6). 10. 000 ha Grundstück 300- mal als Ackerland für2.400 € / ha verkaufen und jedem Kunden 300 € pro ha Pachtdividende aus seinen Geld bezahlen.
7).Pachtverträge Kündigen
.Grundstückpapiere zum Nulltarif zurückkaufen
9).Die 2 Milliarden € in die Schweiz überweisen.

Jetzt bist du der größte PY Agrarexperte

Und wen dich jemand fragt: Wie hast du deine Kohle verdient ? Du kannst sagen.In PY verdient man Kohle mit Schafzucht und die beste sind die Russlad- Deutsche blauäugige Schafe, weil sie so dumm sind und das größte Geld bringen!

An die Konkurrenz in Paraguay:

Heute haben die Russen 300-500 Kunden. Aber schon in acht Monaten
werden die mit Orchester durch die Stadthallen in Deutschland ziehen und
die ersten 12,5% Jahresdividenden auf geschmückten Bühnen in bar auszahlen.
Das wird in RUS-TV gezeigt und in eigener Zeitung berichtet Neidgefühle werden hach klassischen Betrügerregeln ausgespielt und die 200.000
Russland-Deutsche Opfer haben die Abzockerschweine so gut wie sicher in der Tasche.

Wenn es den Russen gelingt das Luftnummergeschäft vollständig durchzuziehen sollten sie sich warm anziehen. Mit 2 Milliarden € machen sie alles Platt was als Konkurrenz erscheint. Immobilien- Bau- Tourismus- Cedula- Container- Lebensmittelmärkte in Ballungsgebieten alles nehmen sie unter ihre Kontrolle.
Viele von euch werden noch für die Russen für Hungerlohn ackern.
Und wie die Russen die Konkurrenz beseitigen, werden sie bald auf eigenem Leib spüren.
Sie legen sehr breite Aktionen an, und sie sollen die Russen niemals unterschätzen.

An die Bundesdeutsche

Überlegen sie bitte 1000-mal die Auswanderung nach Paraguay.
Wer denkt er wandert in die echte Freiheit aus, der merkt sehr schnell ,das er in der Gesetzlosigkeit gelandet ist, wo Raubtiergesetze herrschen.

In PY bist du, entweder ein Hai, oder Haifutter
Und wenn du sogar ein erfolgreicher kleiner Hai bist, wirst du nur so lange
schwimmen, bis die großen Haie Hunger kriegen.

Es ist zu wenig ,wen Sie geschäftlich erfolgreich sind. Viel wichtiger ist, immer
unter dem Schutz der Mächtigen zu stehen und immer die richtige stelle zu schmieren.

Sie können zum Beispiel 600.000 € in eine Farm mit 1.000 Rindern investieren und die Farm kann sogar sehr gut laufen. Aber wenn die Haie es wollen, verlieren sie ihre Farm und kommen nach Deutschland mit leerem Koffer.( Bei der Frage * Wie kann das sein*? Vergessen sie PY für die nächste 100 Jahre )

Die 8 Tipps von Don.H sind zwar gut, aber sie sind eher für Deutschland geeignet.
In PY herrschen andere Gesetze. Es spielt keine Rolle, ob du mit Bibel, oder ohne ins Haibecken springst.
Dieses Forum wimmelt auch von Haien, die mit Paradiesvogelstimmen singen.

*300 Tagen Sonne!!! – Die Sonne kann einem schnell den Arsch verbrennen
Feuchtigkeit, Matsch; Ungeziefer und Staub werdeneuchlebenslang
begleiten.

*Günstige Preise !!!- Die Preise sind genau wie in Europa, aber sie leben in der Dritter Welt. Alle Abzocker Dienstleistungen sind mit 1000 % Arschaufreiszuschlag belegt.

*Gute Ökologie !!!- Außerordentlich hohe Krebsquote, Bluthochdruck, Asthma Hepatitis A+B neben Tropenkrankheiten sind die häufigsten Krankheiten.
.
* Paraguayer sind freundlich !!! - 1.000.000. Handfeuerwaffen bei der Bevölkerung, davon 700.000.ilegal. Du wirst automatisch freundlich, weil beim Streit, kann dir jeder den Schädel wegpusten.

*Auswanderer muss sich dem Land anpassen!!! – Wenn dir ein Paraguayer auf den Kopf scheißt, musst du ruhig bleiben, der Paraguayer kann zu einem Mächtigen Clan gehören.

*Du muss dich gut vorbereiten !!!- Kannst du versuchen. Sobald du in PY landest ist die Abzockerbranche in höchste Alarmbereitschaft und die werden dich überall begleiten.

Und wer trotz allem so mutig ist, Zukunft seiner Familie, Zukunft seiner Kinder und sein ganzes Vermögen auf Spiel setzt, der muss schon bei Cedula Beantragung aufpassen, wem er seine Persönliche und Wirtschaftliche Daten anvertraut hat.
Die Russen sind gute Tarnung und Informationsbeschaffung Spezialisten.
Sie sind schwer zu erkennen weil sie deutsche Namen tragen, sprechen Deutsch und lassen für sich PY- Mennoniten oder Bundes Deutsche arbeiten.
In Deutschland haben sie etwas über Russen Mafia gehört aber nicht in Kontakt getreten, in Deutschland sind die Russland Deutsche Hauptopfer der Mafia.
In Paraguay wird es ganz anders sein. Dort sind sie der Mafia ausgeliefert,
weil sie besonders viel Geld mitbringen.

Werden Sie Opfer von Russen, haben Sie keine Chancen sich zu verteidigen.
In Paraguay haben die Russen von keinem Angst.
Die einzigen, von wem die Angst haben, sind die freie Presse und wilde Paraguayer.

An die Russen Mafia

Ihr habt mit der Produktion Zaunsektionen aus Beton angefangen! Und wieso ?
Ihr habt doch erzählt *Die Paraguayer sind so freundlich* ?
Habt ihr im Paradies Angst von Raubüberfällen und Entführungen?
Aber Ihr Schweine, sollt die Zäune mindestens 8 Meter hoch bauen,
sonst kriegt ihr für eure Taten keine Ruhe!

Russe





Sgt. Christoph:
Neufeld? Was ist das denn schon wieder für ne verkommene Abzockerscheiße?
Was wollen die eigentlich alle mit ihren blöden Colonien da unten? Die erwirtschaften doch nichts außer Minus für die Incestoren...
Weisste wenn dann würde ich mich mit Paraguayos zusammen tun die schon irgendwas halbwegs rentables betreiben und das dann zu was größerem ausbauen. Aber nicht mit irgendwelchen Spätaussliedler Russlanddeutschen die nach Paraguay ausgewandert sind..... :-\

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite